23.01.2024 | Projekt «Spartak» – die Turnarena im Rheintal wird Wirklichkeit

Endlich ist es so weit! Das TZ Rheintal bekommt die Chance, das seit längerem in den Köpfen geplante Projekt «Spartak» umzusetzen! Das bedeutet, dass Kunstturnen im Rheintal wieder konkurrenzfähig betrieben werden kann und der Breitensport im Turnbereich die Gelegenheit erhält, den heutigen Anforderungen entsprechende Räumlichkeiten und Gerätelandschaften nutzen zu können! Die Ortsgemeinde Au bietet Hand und ermöglicht den Abschluss eines Baurechtsvertrags.

Kunstturnen im Rheintal hat grosse Tradition! Namen wie Sepp Zellweger, Peter Rohner und Markus Müller zeugen von der turnerischen Qualität der Rheintaler! Im Trainingszentrum Rheintal haben begabte Jungs die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Kunstturnen zu entwickeln. Dafür benötigt werden auch die strukturellen Voraussetzungen, um die jungen Athleten professionell fördern zu können. Die Kunstturnhalle in Widnau, angegliedert an das Sportzentrum Aegeten, entspricht mit ihren 250 Quadratmetern Fläche nicht mehr den heutigen Anforderungen. So fehlt ein Schwingboden sowie der Platz für eine Sprungbahn mit einem Sprungtisch.

Zur Verwirklichung einer konkurrenzfähigen Situation, ist der Bau einer neuen Turnhalle mit einer modernen Gerätelandschaft unerlässlich. Zu diesem Zweck wurde eine Projektgruppe, bestehend aus Thomas Steiger (Projektleitung), Nicolas Thiébaud (Sponsoring), Peter Eugster (Bau), Norbert Loher / Toni Schlanser (Finanzen) und Marcel Keller (Aktuar), ins Leben gerufen. Daraus entstanden ist das Projekt «Spartak», dass sich mit einem möglichen Bau der Turnarena Rheintal beschäftigte. Ein erster Meilenstein war, eine geeignete Parzelle zu finden, um das Projekt umsetzen zu können.

Der Projektgruppe gelang es, Kontakt mit der Ortsgemeinde Au aufzunehmen und das Projekt «Spartak» vorzustellen. Der Vorstand der Ortsgemeinde Au, unter der Leitung von Christoph Kempter, kam im Verlauf der Gespräche zum Schluss, dem Projekt eine Chance zu geben! Die Ortsgemeinde ist die Besitzerin einer Parzelle (2052m2 ) in Widnau (neben dem Lidl) und wird einen Vorvertrag (Finanzierung bis Ende 2024) für einen Baurechtsvertrag (Baurecht über 99 Jahre) mit dem TZ Rheintal resp. mit der im Begriff entstehenden Stiftung «Turnarena Rheintal» abschliessen. Für diese einmalige Gelegenheit dankt die Projektgruppe der Ortsgemeinde Au von Herzen.

Die Projektgruppe möchte es nicht unterlassen, sich für die prominente Unterstützung und Begleitung des Projekts «Spartak» beim ehemaligen Spitzenkunsturner Sepp Zellweger, beim langjährigen Präsidenten des KTV Rheintal Stefan Langenegger und dem ehemaligen Chef Spitzensport SGTV Jürg Litscher zu bedanken.

Die Projektgruppe rund um Thomas Steiger freut sich, das Projekt in Angriff nehmen zu dürfen! Die nächsten Schritte werden die definitive Gründung der Stiftung, eine detaillierte Planung, sowie das Betriebskonzept und die Finanzierung der Turnarena sein.

So hoffen wir auf zahlreiche Firmen / Privatpersonen, die das Projekt in Form von Sponsoring (Material, Geräte, Beiträge), steuerlich absetzbaren Spenden und/oder unser Crowdfunding Projekt unterstützen. Sie werden sicherlich erneut von uns hören!

Wir zählen schon jetzt auf Ihre Unterstützung und danken bereits im Voraus herzlichst dafür!

Weitere Informationen sind erhältlich bei Thomas Steiger, info@turnarenarheintal.ch oder ersichtlich auf der Homepage www.turnarenarheintal.ch.